Haan
Bergisches Land
 

Hihawai's Ratingen Reiseführer


von Udo Haafke

Ratingen Vorstellung

Die Stadt Ratingen

Ratingen stellt mit gut 90. 000 Einwohnern die größte Gemeinde im Neanderland, dem Verwaltungsgebiet des Kreises Mettmann. Das Stadtgebiet vergrößerte sich erheblich Mitte der 1970er Jahre durch die kommunale Neuordnung, die u . a. die Realisierung des geplanten Amtes Angerland verhinderte (...)

Ratingen Sehenswürdigkeiten

Haus zum Haus

Die Anger füllt den Wassergraben um die Burg Haus zum Haus und prägt somit das verträumte Erscheinungsbild der Wasserburg, die etwas nördlich der Innenstadt liegt und wohl populärste Sehenswürdigkeit Ratingens sein dürfte. Sie bietet zu allen Jahreszeiten einen wunderbaren Rahmen für entspannte Spaziergänge. Besonders Hochzeitspaare schätzen die ausgesprochen romantische Kulisse als optischen Hintergrund für den schönsten Tag des Lebens .

Wahrscheinlich gab es am gleichen Standort schon um 800 eine einfache Wehranlage, die etwa zur Zeit der Ratinger Stadtgründung im 13. Jahrhundert zu einem stattlichen Rittersitz ausgebaut wurde (...)

Ratingen - weitere Einträge in Sehenswürdigkeiten

Haus Cromford

Poensgen-Park

Kirche St. Josef in Eckamp

Haus Gräfgenstein

Dicker Turm

Ratingen Seen

Blauer See

Zwischen dem Angertal und dem weitläufigen Ratinger Waldgebiet Oberbusch lag im 19. Jahrhundert ein Kalksteinbruch, der 1932 aufgegeben wurde. Das einlaufende Grundwasser verlieh dem entstehenden See eine markante, tiefblaue Farbigkeit, der er letztlich seinen Namen verdankt . Die landschaftliche Schönheit machte ihn bald zu einem populären Ausflugsziel, bald auch zum Naturdenkmal. Schon 1949 nutzte man die durch den Steinbruch bedingten geologischen Formationen als passende Kulisse für eine Freilichtbühne und die ersten Karl-May-Festspiele (...)

Ratingen Weiher und Teiche

Auermühle

Schon in der Mitte des 15. Jahrhunderts findet die Auermühle im Angertal erste urkundliche Erwähnung. Große Bedeutung für die Versorgung der Stadt erlangte sie während des 30-jährigen Krieges, als sie zum Ersatz der Stadtmühlen einspringen musste . Im 19. Jahrhundert diente die Wassermühle zum Mahlen von Korn und auch als Brennerei (...)

Ratingen Geschichte

Die Stadtgeschichte

Die ersten urkundlichen Erwähnungen für Ratingen aus dem 9. Jahrhundert lauten Hratuga und Hretinga. Doch eine Besiedlung gab es schon wesentlich früher, wie zahlreiche Funde alter Werkzeuge belegen . Der Ort lag günstig an der Kreuzung zweier wichtiger, vorchristlicher Handelswege. Die Wege haben sich verändert, die günstige Lage ist geblieben (...)

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Startseite - Sitemap - Projektinfo - Unsere Paten


Pflichtangaben: Impressum - Datenschutzerklärung

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com


Website powered by HoPP C


Seitenerstellung 0.028 Sekunden