Cala dOr
Mallorca
 

Hihawai's Sóller Reiseführer


von Hihawai

Sóller Vorstellung

Sóller - Die Hauptstadt der Tramuntana

Sóller ist Gemeinde und Stadt im Nordwesten Mallorcas und sozusagen Hauptstadt der Tramuntana. Sóller ist aber auch ein sehenswertes Ziel für einen Tagesausflug, weg von den Touristenhochburgen im Süden und ein möglicher Startpunkt für Wanderausflüge in die Serra de Tramuntana. Geschützt durch die Berge liegt die Stadt in einem weiten Kessel: den Gärten von Sóller. Das grüne Tal strotzt nur so von Grün und mediterraner Vegetation: jede Menge Zitrusfrüchte, aber auch Feigen und Mandeln. Parkplätze sind Mangelware, auch am späten Nachmittag noch. Daher bietet sich die Anreise mit dem Zug, dem Nostalgiezug Ferrocarril de Sóller (mehr dazu: Sehenswürdigkeiten). Wer es in die Innenstadt geschafft hat, dem bietet sich ein sehr ursprüngliches Städtchen mit vielen Eigenheiten und sympathischem Flair.

Sóller Sehenswürdigkeiten

Der Rote Blitz von Sóller

Eisenbahnnostalgie - Ferrocarril de Sóller: Über die Jahrhunderte hinweg war Sóller vom Rest der Insel mehr oder weniger abgeschnitten: Die Tausender der Tramuntana machten die Reise ins nur 22 Kilometer entfernte Palma zur Strapaze: Einzige Möglichkeit war der beschwerliche Passweg „Col de Sóller“ zwischen den steilen Felswänden. Erlösung brachte die 1912 in Betrieb genommene Ferrocarril de Sóller. Auf 27 Kilometer Länge führt sie über Brücken und durch 13 Tunnel von Palma nach Sóller. Anfänglich mit einer Dampflokomotive betrieben, mussten die Verantwortlichen schon bald dem Druck der Fahrgäste nachgeben und auf Strom als Energiequelle umstellen. Die Rauchbelästigung in den Tunneln war einfach zu groß. Schon 1927 wurden die von Siemens hergestellten und auf Mallorca zusammengebauten Wagen in Betrieb genommen. Einige dieser holzverkleideten Wagen, die der Bahn ihren Spitznamen "Roter Blitz" gaben, sind noch heute in Betrieb. Die 50-minütige Fahrt von Palma führt durch ein spannendes Gelände, das immer einen Blick wert ist und mit anderen Verkehrsmitteln kaum erkundet werden kann. Sie endet in Sóller im möglicherweise ältesten Bahnhof der Welt, untergebracht in einer Villa aus dem 17. Jahrhundert.

Wer vom Bahnhof aus noch weiter ins 5 Kilometer entfernte Port de Sóller möchte, kann die Straßenbahn benutzen. Sie stammt ebenfalls von Siemens und wird heute fast nur von Touristen genutzt. Wer aussteigen möchte, zieht einfach eine Leine. Die ertönende Glocke zeigt dem Straßenbahnführer an, dass er halten soll. Endstation ist die Hafenmole.

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Startseite - Sitemap - Projektinfo - Unsere Paten


Pflichtangaben: Impressum - Datenschutzerklärung

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com


Website powered by HoPP C


Seitenerstellung 0.019 Sekunden