Laboratorium

"Das schwarze Geheimnis ist hier. Hier ist das schwarze Geheimnis", verkündet eine Inschrift im Eingangsbereich des Laboratoriums. Mittlerweile ist die Bebauung ganz nah an den flachen, ebenerdig errichteten Bau herangerückt. Die 3-stöckigen, modernen Mehrfamilienhäuser scheinen den niedrigen Gewölbebau erdrücken zu wollen. 1821 war das Laboratorium das erste Gebäude der Preußen. Sie errichteten es auf dem freien Feld, um die Gefahr einer Explosion aus der Stadt zu bekommen, denn das Laboratorium war zugleich Lager und Werkstatt. Hier mischten die Soldaten aus Salpeter, Kohle und Schwefel das für die Artillerie benötigte Schwarzpulver, stellten Munition und Zünder für die Kanonen her. Danach befüllten sie die Kartuschen. Diesen Vorgang nannten sie "Laborieren". Daher der Name: Laboratorium.

1987 kauft die Stadt Saarlouis das Gebäude. Damit rettete sie es vor dem Verfall. Es wurde restauriert und für seinen zukünftigen Zweck hübsch herausgeputzt: In den alten Mauern ist heute das Institut für aktuelle Kunst im Saarland untergebracht. Dessen Aufgabe ist es, Informationen über Saarländische Künstler zusammenzutragen und zu publizieren. Die herangerückte Bebauung hat sich sogar als Glücksfall erwiesen. In den Räumen eines nahen Wohn- und Gewerbekomplexes konnte eine Erweiterung eingerichtet werden.

Das Institut für aktuelle Kunst im Saarland ist für Besucher zugänglich. Doch, was es mit dem schwarzen Geheimnis auf sich hat, ob es wirklich eines gibt oder ob das Kunst ist, bleibt wohl geheim.

Laboratorium: Im Laboratorium wurden früher Zünder und Munition hergestellt
Adresse dieser Sehenswürdigkeit:
Choisyring 10, 66740 Saarlouis
Öffnungszeiten: Di - Fr: 14 - 18 h
Tags: Laboratorium, Preußen, Schwarzpulver, Institut, aktuelle Kunst, Saarland,

Auf www.Hihawai.de surfst du cookiefrei und fair.
Unterstütze dieses Projekt mit einer Patenschaft.

Bildnachweis: Laboratorium, aufgenommen in Saarlouis, von Hihawai
Lizenz: CC-BY SA 4.0 Namensnennung/Attribution: Hihawai/Hihawai.de. Bei Online Benutzung ist ein Link auf diese Seite zwingend erforderlich. Lizenzinformation (ext. Link)
Höhere Auflösungen können beim Autor gerne angefragt und von diesem gesondert lizensiert werden.
Text von Hihawai verfügbar unter der CC-BY SA 4.0 Lizenz. Attribution: Hihawai/Hihawai.de

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Startseite - Sitemap - Projektinfo - Unsere Paten


Pflichtangaben: Impressum - Datenschutzerklärung

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com


Website powered by HoPP C


Seitenerstellung 0.052 Sekunden