Isola Bisentina

Die größte, zur Gemeinde Capodimonte gehörige, Insel des Bolsenasees hat eine äußerst wechselhafte Geschichte hinter sich. Nach ersten Besiedlungen durch die Etrusker und Römer war sie im Mittelalter verlassen, diente im 9. Jahrhundert als sicherer Rückzugsort vor den Sarazenen. 1261 kam sie in päpstlichen Besitz, wurde aber kurz darauf von Ludwig dem Bayern erobert. Ludwig war Kaiser des Heiligen römischen Reiches, das sich zu jener Zeit bis Italien erstreckte, jedoch war Papst Johannes XXII. ebenso an diesen Gebieten interessiert: Er beschuldigte Ludwig der Ketzerei und exkommunizierte ihn.

Als die Isola Bisentina um 1400 in den Besitz der Adelsfamilie Farnese kam, begann eine gute Zeit für die Inselbewohner. Die Farnese waren überall im Gebiet des Bolsenasees aktiv und bauten die Insel zum päpstlichen Sommersitz aus. Zwischen den vielen Korkeichen der 650 Meter langen und 570 Meter breiten Insel entstanden Kirchen, Kapellen, Wohnhäuser und Gärten. Einige bekannte Baumeister der Renaissance zeichneten an den Plänen mit. Die Fresken der Päpste Pius I. und Pius II. gehören mit zu den Hauptsehenswürdigkeiten, die allerdings kaum einer zu Gesicht bekommt. Seit einigen Jahren haben die heutigen Besitzer den Zutritt zur Isola Bisentina verboten. Bemühungen der Gemeinde Capodimonte, die Insel wieder für die Allgemeinheit zu öffnen, sind noch im Gange.

Jedoch ist sie noch ein beliebtes Ziel für Bootsbesatzungen: Viele besuchen die Buchten der Insel, um dort zu ankern und die Seele vor der historischen Kulisse baumeln zu lassen.

Isola Bisentina: Die Isola Bisentina ist die größte Insel im Bolsenasee
Öffnungszeiten: geschlossen
Tags: Isola Bisentina, Insel, Bolsenasee, Papst, Ludwig der Bayer, Farnese,

Auf www.Hihawai.de surfst du cookiefrei und fair.
Unterstütze dieses Projekt mit einer Patenschaft.

Bildnachweis: Isola Bisentina, aufgenommen in Bolsenasee, von Hihawai
Lizenz: CC-BY SA 4.0 Namensnennung/Attribution: Hihawai/Hihawai.de. Bei Online Benutzung ist ein Link auf diese Seite zwingend erforderlich. Lizenzinformation (ext. Link)
Höhere Auflösungen können beim Autor gerne angefragt und von diesem gesondert lizensiert werden.
Text von Hihawai verfügbar unter der CC-BY SA 4.0 Lizenz. Attribution: Hihawai/Hihawai.de

Mehr Bolsenasee Sehenswürdigkeiten und Reisetipps in den Reiseführern folgender Orte:

Bolsena   ---->

Marta   ---->

Valentano   ---->

Bolsenasee   ---->

Montefiascone   ---->

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Startseite - Sitemap - Projektinfo - Unsere Paten


Pflichtangaben: Impressum - Datenschutzerklärung

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com


Website powered by HoPP C


Seitenerstellung 0.014 Sekunden