Saarpolygon

Das Saarpolygon ist eine Sehenswürdigkeit neueren Datums: Erst im September 2016 wurde die begehbare Skulptur der Öffentlichkeit freigegeben. Sie steht für die verdienstreiche Bergbautradition im Land, aber auch für deren Ende am 30. Juni 2012 und einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft. Standort ist der Gipfel eines exponierten künstlichen Berges: Rund 100 Jahre lang wurden die nicht benötigten Nebengesteine des Ensdorfer Bergwerkes auf einen am Ende 150 Meter hohen Haufen gekippt. Mit einer Höhe von knapp 330 Metern über der Meeresoberfläche hat es die Bergehalde Ensdorf damit in die Liste der höchsten Erhebungen des Saarlandes geschafft. Addiert man die Höhe des Saarpolygons, kommen nochmal 30 Meter dazu.

Der Startpunkt des Rundweges zum Gipfel der Bergehalde Duhamel, so der offizielle Name, ist in Ensdorf gut ausgeschildet und beginnt in der Nähe des Sportplatzes. Der breite Weg führt gut begehbar an der Süd-/Ostseite nach oben. Abenteuerlicher ist die Westroute. Deren Ausschilderung als "steile Route" darf man ruhig wörtlich verstehen. Beide Wege bieten ausgezeichnete Panoramen über das umliegende Saartal, bis hin zum Schaumberg oder das benachbarte Frankreich in der anderen Richtung. Das Gipfelplateau der Bergehalde Ensdorf macht den Eindruck, groß genug zu sein, um gleich mehrere schwarze Sportplätze nebeneinander zu bauen. Mittendrin das Saarpolygon mit seinen schräg stehenden Aufgängen und der Verbindungsbrücke. Obwohl puristisch gestaltet, sieht die Skulptur aus jeder Richtung anders aus. Mal ein Dreieck, mal ein Z oder einfach nur ein Torbogen.

133 Stufen führen im Westturm nach oben auf die schwankende 40 Meter lange Brücke des Polygons, 132 im Ostturm wieder nach unten. Die Aussicht lohnt es. Wer dort oben den Sonnenuntergang genießen will, sollte sich seine Verpflegung selbst mitbringen. Schade, denn ein gastronomisches Angebot würde nicht nur die Besucher freuen. So zahlreich wie sie die Bergehalde besteigen, könnte sich wohl auch der Wirt freuen.       

 

Bildnachweis: Das Saarpolygon erinnert an die lange Bergbautradition im Saarland, aufgenommen in Bergehalde Duhamel Ensdorf Saarland, von Hihawai, Lizenz: CC-BY SA 4.0 Namensnennung/Attribution: Hihawai/Hihawai.de. Bei Online Benutzung ist ein Link auf diese Seite zwingend erforderlich. Lizenzinformation (ext. Link)
Höhere Auflösungen können beim Autor gerne angefragt und von diesem gesondert lizensiert werden.
Adresse: Bergehalde Ensdorf,
Öffnungszeiten: 24 h
Zur Zeit dieser Recherche kostenlos
Tags: Saarpolygon, Bergehalde, Ensdorf, Duhamel, Skulptur, Sehenswürdigkeit, Halde, Bergbau
Text von Hihawai verfügbar unter der CC-BY SA 4.0 Lizenz. Attribution: Hihawai/Hihawai.de

Mehr Saarland Sehenswürdigkeiten und Reisetipps in den Reiseführern folgender Orte:

Saarbrücken   ---->

Blieskastel   ---->

Saarlouis   ---->

Homburg   ---->

Ottweiler   ---->

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Hihawai's Online Reiseführer - Projektinfo - Sitemap - Impressum - Datenschutzerklärung

Website powered by HoPP C

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland


Seitenerstellung 0.005 Sekunden