Plagiarius

Die Solinger Schneidwarenindustrie hatte schon immer mit Markenmissbrauch zu kämpfen. Skrupellos wurden und werden Plagiate und billige Kopien minderer Qualität ihrer eigentlich hochwertigen Produkte auf dem Weltmarkt vertrieben. Um auf den dadurch entstehenden immensen Schaden hinzuweisen, wurde 2007 auf dem Gelände des früheren Güterbahnhofes das Museum Plagiarius eingerichtet. Es zeigt eine unglaubliche Vielfalt und ungeahnte Bandbreite an Fälschungen und Raubkopien. Alljährlich wird hier der Plagiarius Award verliehen: ein schwarzer Gnom mit goldener Nase geht dabei an das vermeintlich “beste“ Plagiat des Jahres.

Bildnachweis: Das Museum Plagiarius ist ein Original mit Fälschungen., aufgenommen in Solingen, von Udo Haafke, Lizenz: CC-BY SA 4.0 Namensnennung/Attribution: Udo Haafke/Hihawai.de. Bei Online Benutzung ist ein Link auf diese Seite zwingend erforderlich. Lizenzinformation (ext. Link)
Höhere Auflösungen können beim Autor gerne angefragt und von diesem gesondert lizensiert werden.
Adresse: www.plagiarius.de Bahnhofstraße 11, 42651 Solingen
Öffnungszeiten: Do/Fr 9.30-13 Uhr u. 13.30-17 Uhr, Sa/So 13-17 Uhr
Tags: solingen,museum,plagiarius,güterbahnhof,fälschung,marke,missbrauch
Text von Udo Haafke verfügbar unter der CC-BY SA 4.0 Lizenz. Attribution: Udo Haafke/Hihawai.de

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Hihawai's Online Reiseführer - Projektinfo - Sitemap - Impressum - Datenschutzerklärung

Website powered by HoPP C

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland


Seitenerstellung 0.004 Sekunden