Basilika Sankt Johann

Einst bauten Fischer auf der rechten Saarseite eine kleine Kapelle: die Johanneskapelle. Langsam wuchs eine Stadt darum herum, die den Namen des Namenspatrons bekam: Sankt Johann. Die Reformation kam, die Katholiken wurden zwangsreformiert und die Kirche abgerissen. Als Sonnenkönig Ludwig XIV von Frankreich 1680 die Grafschaft Saarbrücken besetzte, machte er alles wieder rückgängig und gab den Katholiken ihre Kapelle zurück. Im Jahre 1754 dann erhielt Friedrich Joachim Stengel vom Fürsten den Auftrag, seine einzige katholische Kirche zu bauen. Zur Finanzierung rief Papst Benedikt XIV in Rom höchstpersönlich eine Kollekte aus. Und so bauten Lutheraner, Reformierte und Katholiken in christlicher Gemeinschaft die Basilika Sankt Johann. Heraus kam ein barockes Schmuckstück in weiß und gold, das man auf jeden Fall besichtigen sollte.

Bildnachweis: Die Basilika Sankt Johann ist Stengels einziges katholisches Gotteshaus, aufgenommen in Sankt Johann, von Hihawai, Lizenz: CC-BY SA 4.0 Namensnennung/Attribution: Hihawai/Hihawai.de. Bei Online Benutzung ist ein Link auf diese Seite zwingend erforderlich. Lizenzinformation (ext. Link)
Höhere Auflösungen können beim Autor gerne angefragt und von diesem gesondert lizensiert werden.
Adresse: Katholisch-Kirch-Straße 26, 66111 Saarbrücken
Zur Zeit dieser Recherche kostenlos
Tags: Basilika, Sankt Johann, Basilika Minor, Kirche, Katholisch, Ludwig IV,
Text von Hihawai verfügbar unter der CC-BY SA 4.0 Lizenz. Attribution: Hihawai/Hihawai.de

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Hihawai's Online Reiseführer - Projektinfo - Sitemap - Impressum - Datenschutzerklärung

Website powered by HoPP C

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland


Seitenerstellung 0.025 Sekunden