Isola Martana

Zum Gemeindegebiet gehört die kleine Insel Isola Martana. Sie ist etwa 10 Hektar groß und 375 Meter hoch. Damit ragt sie etwa 73 Meter aus der Wasseroberfläche. Funde belegen, dass die Insel schon in Etruskerzeit bewohnt wurde. Vor ihrer Hinrichtung im 3. Jahrhundert soll die heilige Christina hier gefangen gehalten worden sein. Später, ab dem 9. Jahrhundert, wurde die Insel ständig bewohnt. Es gab Kirchen und einen Festungsbau. Davon ist wenig übrig geblieben. Die Insel Martana ist heute in Privatbesitz und kann nur aus der Ferne besichtigt werden.

Bildnachweis: Isola Martana, aufgenommen in Marta, von Hihawai, Lizenz: CC-BY SA 4.0 Namensnennung/Attribution: Hihawai/Hihawai.de. Bei Online Benutzung ist ein Link auf diese Seite zwingend erforderlich. Lizenzinformation (ext. Link)
Höhere Auflösungen können beim Autor gerne angefragt und von diesem gesondert lizensiert werden.
Öffnungszeiten: Keine Besichtigung
Tags: Isola Martana, Marta, Bolsenasee, Etrusker, Privatbesitz
Text von Hihawai verfügbar unter der CC-BY SA 4.0 Lizenz. Attribution: Hihawai/Hihawai.de

Besucherinfo: Hihawai's Reisemagazin findet Ihr jetzt auf www.hihawai.com

Text und Bilder sind unter der CC-BY SA Lizenz bei Nennung des jeweiligen Autoren und Hihawai.de verfügbar.

Hihawai's Online Reiseführer - Projektinfo - Sitemap - Impressum - Datenschutzerklärung

Website powered by HoPP C

Copyright von Namen, Domain und Software: Holger Peifer c/o HoPP C, Saarbrücken / Saarland


Seitenerstellung 0.005 Sekunden